Herzlich Willkommen bei PFIFF

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Wir sind seit 1991 ein fester Bestandteil der Hamburger Jugendhilfe, zunächst als Träger der Pflegekinderhilfe - heute als umfassender Fachdienst für Familien. Wir haben Angebote wie die Zeitlich befristete Vollzeitpflege oder die Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern entwickelt und damit bundesweit viel Anerkennung erhalten.

 

Das Kind steht im Mittelpunkt

Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder sich gesund, kind- und altersgerecht entwickeln können. Dafür ist es notwendig, alle Menschen im Blick zu haben, die im Leben eines Kindes wichtig sind. Wir beraten und begleiten sowohl Herkunftsfamilien, als auch Pflegefamilien und Paten.

 

Um Kinder und ihre Familien umfassend unterstützen zu können, legen wir Wert auf ein Team, in dem sich die Kompetenzen ergänzen: Bei uns arbeiten Kinder- und Jugendlichentherapeuten, Pädagogen, Ethnologen und Sozialmanager zum Wohl des Kindes eng zusammen - und um das Profil von PFIFF stetig weiterzuentwickeln.

##

 

Unsere nächsten Informationsveranstaltungen
--------------------------------------

Unsere aktuellen Stellenausschreibungen

--------------------------------------
Wir brauchen Unterstützung – Website-Relaunch!

Unsere Webseite ist aktuell weder passendes Aushängeschild noch funktionierende Anlaufstelle für potenzielle Pflegepersonen. Mobil funktioniert sie fast gar nicht. Ein Relaunch ist notwendig, um zukünftig wieder mehr Menschen zu erreichen und Familien miteinander zu verbinden. Da hierfür bisher die Gelder fehlen, versuchen wir es mit dieser Fundraising-Aktion. Wir freuen uns über jede Unterstützung – und wenn Sie unsere Spendenaktion teilen!
--------------------------------------

PFIFF zu Gast bei TIDE TV

zum Thema Patenschaften für Kinder von Eltern mit psychischer Erkrankung. Auf YouTube können Sie das Gespräch jetzt nachschauen.
--------------------------------------
PFIFF beteiligt sich am Projekt "Jugendhilfe nachgefragt! Eine Beteiligungsoffensive von und mit Pflegeeltern". 

-