/ Kursdetails

Erste Hilfe am Baby und Kleinkind

Veranstaltung über zwei Abende

Kinder besitzen eine oft unterschätzte Neugier, da bleiben kleine und große Unglücke oftmals nicht aus. In diesem Seminar lernen die Eltern, in wenigen Stunden, wie Sie Ihrem Kind schnell und sicher helfen können.

Stürze, Vergiftungen, Verschlucken, Verbrennungen und Verbrühungen sind die häufigsten Unfälle, die im Alltag mit Babys und Kleinkindern passieren.
In kleiner Gruppe wird intensiv geübt, was Sie im Ernstfall unternehmen sollten. An lebensechten Demonstrationspuppen werden auch die Herzdruckmassage und Atemspende vermittelt.

Mit Tipps zur Hausapotheke, Unfallverhütung und Kinderkrankheiten.

Die Fortbildung besteht aus zwei zusammenhängenden Terminen.


Referentin: Sabine Wisniewski
Sabine Wisniewski ist Mutter eines erwachsenen Sohnes, Rettungssanitäterin und seit vielen Jahren Ausbilderin für Erste-Hilfe am Baby und Kleinkind.


Datum: Dienstag, 24.09.2019

Uhrzeit: 19:00 - 21:30

Dauer: 2 Termine

Dozent/in: Berthold Glauer-Voß, Sabine Wisniewski, Dörte Kaffsack

Kursort: PFIFF gGmbH, Brauhausstieg 15 - 17, 22041 Hamburg. Die Seminarräume sind im 2. Stockwerk.

Status: Plätze frei


Anmelden

>> Unsere nächsten Informationsveranstaltungen <<

 

---------------------------------------

Wir suchen eine Sozialpädagogin/einen Sozialpädagogen als Krankheitsvertretung in Teilzeit als „KoordinatorIn für Familienräte“ zum nächst möglichen Zeitpunkt. Mehr Infos unter "Aktuelle Ausschreibungen" hier.

---------------------------------------

Unser Ambulantes Team braucht Verstärkung! Für diesen Bereich suchen wir aktuell eine/n Sozialpädagog*in (w/m/d). Mehr Infos unter "Aktuelle Ausschreibungen" hier.

---------------------------------------


PFIFF hat aktuell vier Projekte am Start: Bindfaden – ein Beratungsangebot zum Thema Eltern-Kind-Beziehung, eine Kooperation mit dem Träger Aladin bei den Ambulanten Hilfen, das Projekt "Zusammenarbeit mit Eltern in der Pflegekinderhilfe" sowie "care leaving: Übergänge für junge Menschen aus Pflegefamilien gestalten".

-