/ Kursdetails

Alles, was Recht ist: gesetzliche Grundlagen für Pflegeeltern

Pflegeeltern erleben ihre eigenen rechtlichen Befugnisse als gering. Die leiblichen Eltern dagegen nehmen sie als Inhaber einer verfassungsrechtlich starken Position wahr. Unterschiedliche Bedürfnisse und Ansprüche und Vorstellungen von leiblichen Eltern und Fachkräften zur Dauer der Inpflegegabe und Rückkehroption führen zu Verunsicherungen und letztlich zu unklaren Perspektiven. Werden dann die Gerichte eingeschaltet und Gutachten eingeholt, sinkt in Pflegefamilien häufig der Mut.

Es treten Fragen auf wie:

Was ist ein Herausnahmeverlangen?

Gibt es für Pflegeeltern die rechtliche Möglichkeit, einen dauerhaften Verbleib des Kindes bei ihnen zu erwirken?

Welche Rechte haben Pflegeeltern überhaupt in Beziehung auf die Gestaltung von Kontakten mit den leiblichen Eltern ?

Wie kann man Perspektivklärung einfordern?

Die rechtliche Beziehung zwischen Pflegeeltern, leiblichen Eltern und Pflegekind steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.

Referent: Ulrich Engelfried
Ulrich Engelfried ist Richter am Amtsgericht Hamburg


Datum: Mittwoch, 22.05.2019

Uhrzeit: 19:00 - 21:30

Dauer: 1 Termin

Dozent/in: Dörte Kaffsack, Ulrich Engelfried

Kursort: PFIFF gGmbH, Brauhausstieg 15 - 17, 22041 Hamburg. Die Seminarräume sind im 2. Stockwerk.

Status: Plätze frei


Anmelden

>> Unsere nächsten Informationsveranstaltungen <<

 

---------------------------------------


PFIFF hat zwei neue Projekte am Start: Bindfaden – ein Beratungsangebot zum Thema Eltern-Kind-Beziehung und eine Kooperation mit dem Träger Aladin bei den Ambulanten Hilfen.

 

---------------------------------------

Enquete-Kommission legt Abschlussbericht mit Empfehlungen zum Kinderschutz vor.
Die Enquete-Kommission der Hamburgischen Bürgerschaft zur Stärkung des Kinderschutzes hat  nach zweijähriger Arbeit am 20.1.2019 ihren Abschlussbericht vorgelegt. Der Bericht ist hier in der Parlamentsdatenbank aufrufbar. 

-